!--wartung--
<
>


 

Die Gummipuppe hat ein perfekt anzusehendes Gummispielzeug  zu sein, das seiner Gummiherrin, komplett gummiert und unterwürfig, permanent in eng anliegendem Latex zu Diensten sein muss.

Ich habe mir diese Gummipuppe erschaffen und sie zum Leben erweckt.

Sie ist meine Kreation und somit auch mein gummiertes Eigentum.

 

Gleich zu Beginn unseres Kennenlernens habe ich ihr klar gemacht, dass ich sie, wenn ich sie zu einer Gummipuppe transformiere, sie erschaffe, dann selbstverständlich auch mit einem Gummivertrag an mich binden werde.

 

Sie ist durch meine Kreationen mein geistiges Eigentum und ihr komplettes Gummi-Dasein liegt von nun an in meinen Händen. 

 

 

Meine Gummipuppe hat sich für ein Leben in Gummi entschlossen und genau das darf sie nun an meiner Seite und unter meiner Führung extrem gummiert und mit all meinen Gummifantasien erfahren.

Als Gummipuppe hat sie sich mir, ihrer Gummiherrin, verpflichtet, meinen Gummiwünschen und Gummiaufgaben jederzeit nachzukommen.

 

Meine Ansprüche und Erwartungen sind groß. Aber das war ihr schon von Beginn an bewusst. Es war von vornherein klar, dass ich mich mit einer "einfachen" Gummierung  nicht zufrieden geben würde.

Ich will Perfektion. Ich will eine perfekte Gummipuppe.

 

 

 

 

Von Kopf bis Fuß soll sie meine Vorstellungen von einem perfekten Gummiwesen entsprechen.

Die von mir für sie auserwählte Gummi-Grundausstattung hat meine Gummipuppe täglich zu tragen. Mit täglich meine ich auch täglich.

Denn sie hat sich an ihr Gummipuppen-Dasein langsam zu gewöhnen.  Dabei ist es mir auch völlig egal, ob 30 Grad draußen herrschen. Gummipuppe zu sein heißt auch zu leiden. 

 

 

Sie will meine Gummipuppe sein, also muss sie auch konsequent Gummi für mich tragen. Sie hat einfach immer komplett gummiert zu sein.

 

Als Gummiherrin, erwarte ich von meiner Gummipuppe absolute Gummi-Disziplin.

Ich dulde kein "Nein". Ich bestehe auf ein "JA".

 

Darum duldete ich auch keinen Widerspruch, als es um eine strenge Korsettierung ging, die ich im Vorfeld der Gummierziehung bereits ankündigte.

 

Ich liebe Korsettierungen. Eine schöne geschnürte, feminine Taille ist für mich einfach ein Muss an meinem Gummistück.

 

Die Weiblichkeit muss betont werden und das Korsett ist dafür das perfekte Mittel zum Zweck.

Als Korsettliebhaberin konnte ich bei meiner Gummipuppe natürlich nicht auf ein Halskorsett verzichten.

Was für eine Ehre für das Gummistück, gleich zwei Korsetts von mir zu erhalten.

 

Eine Kombination aus Maske und Korsett, die die Atmung sehr einschränkt , den Latexduft noch mehr inhalieren lässt, ziert nun ihren Gummihals . Es ist nicht nur ein optischer Genuss, die Gummipuppe so vor mir zu sehen. Es ist auch wunderschön zu wissen, wie erregt sie durch den Luftentzug in ihrem Gummianzug unter ihrem Humpler ist.

 

Was man nicht sieht, aber worauf ich selbstverständlich nicht verzichte, ist die anale Stopfung des Gummipuppenlochs. Als feminisierte Gummipuppe, muss sie der Gummiherrin die Freude geben, ihrer Ficklaune Folge zu leisten.

 

Hier setze ich gerne Gummitoys, wie Plugs, Dildo´s und aufblasbare Vibrations-Plugs ein. Manchmal auch einen fiesen Elektroplug. Vor Ort auch zu gerne meinen geliebten Strap on.

 

Über jedes Toy bestimme ich, deine Gummiherrin, nach Lust und Laune und gebe mich voll und ganz meinen Gummigelüsten hin.

 

Es ist nicht schwer zu verstehen, dass eine Gummipuppe nicht nur optisch zu gefallen hat, sondern ihrer Gummiherrin auch mit all ihren Öffnungen zur VerfüXXXg stehen muss. Schließlich kann ich mit meinem kleinen Gummi-Eigentum machen und lassen was ich will.

 

 


 

Die wichtigste Gummi-Grundregel lautet:

 

"Mein Gummiwille - dein Gummi-Gesetz"


 

Auch eine hübsche Gummipuppe hat bei mir das Kriechen zu lernen, darf schwere, die BeweXXXgsfreiheit stark einschränkende Metallketten spüren und den alltäglichen Dingen wie Haushalt nachkommen.

Das gilt im Übrigen nicht nur für die Gummipuppe bei sich zuhause, sondern auch bei mir vor Ort.

Ich umgebe mich eben gerne mit den schönen Dingen des Lebens.

 

Meine Gummipuppe wurde von mir als gummigeile, perfekte Gummischlampe erschaffen, um mir zu dienen, mich zu erfüllen und zufrieden zu stellen -  auf Lebenszeit.

Sie wird bei mir nicht nur das lange Stehen in ihren Ballettboots lernen, sondern auch das Laufen damit.

 

Ich denke, mit diesem letzten Satz konnte ich noch einmal verdeutlichen, wie hoch meine Ansprüche an meine Gummispielzeuge sind.


 

*Zurück*

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhältst du in der Datenschutzerklärung.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.